Aufrufe
vor 1 Jahr

Handel direkt 3/2021

  • Text
  • Handelsverband
  • Arbeitsrecht
  • Corona
  • Bayern
  • Verkauf
  • Lokalen
  • Arbeitgeber
  • Pandemie
  • Studie
  • Bayerischen
  • Juni
  • Handel
  • Einzelhandel

04 TOP THEMEN HANDEL

04 TOP THEMEN HANDEL DIREKT | MAI / JUNI 2021 | #3 Einzelhandel in Bayern Aktuelle Struktur- und Marktdaten Tourismus ist Impulsgeber für den Einzelhandel und die Innenstädte Foto: © Gerhart Seybert - stock.adobe.com Gerade in der Corona-Krise sind belastbare Daten und Fakten für den Einzelhandel relevanter als je zuvor. Gemeinsam mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium hat die BBE Handelsberatung die „Struktur- und Marktdaten im Einzelhandel“ in aktualisierter Fassung vorgelegt. Pro-Kopf-Ausgaben, Flächenleistungen oder Mindestbetriebsgrößen: Die neuen Zahlen liefern zu allen Branchen des bayerischen Handels detaillierte Informationen. Dabei ist zu beachten, dass 2020 infolge der Pandemie ein Ausnahmejahr war. Es kann daher nicht als Modell für das zukünftige Landesentwicklungsprogramm bei der Ermittlung der zulässigen Verkaufsflächen herangezogen werden. Die aktuellen Zahlen können Sie auf der Homepage des Wirtschaftsministeriums kostenfrei downloaden. Nicht nur klicken, auch anfassen Stärkung des Einzelhandels „Nicht nur klicken, auch anfassen!“ - Unter diesem Motto läuft eine bundesweite Kampagne aller deutschen Handelsverbände mit unserem langjährigen Kooperationspartner Signal Iduna zur Stärkung des lokalen Einzelhandels. Ziel ist es, über die Gemeinschaftsinitiative „Anfassbar gut.“ die Innenstädte zu beleben und den durch die Corona-Pandemie stark in Mitleidenschaft gezogenen lokalen Einzelhandel zu unterstützen. HBE-Mitglieder können sich über ein Download-Portal kostenlos passende Materialien herunterladen. Damit unterstützen sie unsere Kampagne aktiv und werden Teil davon. Den Imagefilm, weitere ausführliche Details zu der Kampagne und das Download-Portal finden Sie unter www.anfassbargut.com. Benötigen Sie weitere Informationen zu der Kampagne der Signal Iduna? Ihr Ansprechpartner beantwortet gerne alle Fragen: Christian Burghard, E-Mail: hbe@signal-iduna.de, Tel.: 089 55144- 280. Bei der Vorstellung der neuen Studie „Shoppingtourismus als Chance für den Einzelhandel und Innenstädte“ betonte Bayerns Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die besondere Bedeutung des Tourismus für den innenstädtischen Einzelhandel in Bayern. „Innenstädte sind das kommunikative und soziale Zentrum einer Kommune. Sie werden vom Neustart der Tourismus- und Freizeitwirtschaft profitieren. Urlauber, Geschäftsreisende und Tagesgäste sind Impulsgeber für die bayerischen Unterstützung für den lokalen Handel „Ebay Deine Stadt“ gestartet Städte.“ Herausgeber der neuen Studie ist das Bayerische Wirtschaftsministerium. Insgesamt bilden elf Orte das Fundament dieser Studie, um herauszufinden, wie das Potenzial des Tourismus für den Einzelhandel noch besser erschlossen werden kann. Laut HBE-Präsident Ernst Läuger spiele bei vielen Touristen bei der Reiseplanung die Einkaufsattraktivität einer Stadt eine große Rolle. Die Studie zeige sehr gut, wie Handel und Städte die Potenziale des Tourismus nach der Pandemie noch besser nutzen Ebay hat ein einzigartiges deutschlandweites Projekt zur Stärkung des lokalen Handels gestartet. „Ebay Deine Stadt“ ermöglicht es Kommunen, lokale Online-Marktplätze einzurichten. Der HDE ist Partner der Initiative. Mit Nürnberg beteiligt sich auch eine bayerische Stadt zum Start des Modellprojekts. Ziel der Initiative ist es, die bereits bei Ebay aktiven Händler mit einer zusätzlichen lokalen Präsenz besonders zu unterstützen. Das Projekt soll Städten und Kommunen dabei helfen, lokale Online-Marktplätze einzurichten. Dort können dann Kunden die Angebote des örtlichen Handels aus ihrer Stadt finden und den lokalen Einzelhandel online unterstützen, wenn sie gerade selbst nicht im jeweiligen Ladengeschäft einkaufen können oder möchten. Übrigens: Die Angebote der

HANDEL DIREKT | MAI / JUNI 2021 | #3 TOP THEMEN 05 Innenstädte unter Druck Datenbank mit Best-Practice-Beispielen gestartet Shopping-Tourismus Chance für den Handel lokalen Händler sind nicht nur auf der lokalen Plattform verfügbar. Sie sind auch auf dem nationalen Ebay-Marktplatz zu finden. Allen Händlern, die über die Initiative neu zu Ebay kommen, wird der Einstieg erleichtert: Neueinsteiger zahlen drei Monate keine Verkaufsprovision und profitieren vom kostenlosen Premium-Kundenservice, dem Premium-Shop und einer individuellen Beratung. können. Läuger: „Die vernetzten Kunden der Zukunft werden von den Geschäften neben der emotionalen Ansprache noch stärker digitale Angebote und Services erwarten.“ Die Studie zum Shopping-Tourismus liefert unter anderem praxisnahe Handlungsempfehlungen für den Handel und die bayerischen Innenstädte. Besonders die Tages- und Wochengäste unter 50 Jahren sind eine sehr interessante touristische Zielgruppe für den stationären Einzelhandel: Sie haben die größere Ausgabebereitschaft. Sie informieren sich aktiv über das Produktangebot vor Ort – bevorzugt online, lassen sich vor Ort im stationären Einzelhandel ausführlich beraten und tätigen dort schließlich ihren Einkauf. Die Studie des Wirtschaftsministeriums wurde von der Cima Beratung und Management GmbH erstellt. Sie erhalten die Studie in allen HBE-Bezirksgeschäftsstellen. Ihre HBE-Ansprechpartnerin: Simone Streller, E-Mail: streller@hv-bayern.de, Telefon: 089 55118-112. Handels-Infos online HBE-Newsletter bestellen! Die Corona-Krise setzt viele Innenstädte und Ortskerne unter Druck. Beispiele für gelungene Gestaltung und gute Ideen für Innenstädte finden Kommunen und Wirtschaft in dem bundesweit ersten Best-Practice-Datenpool zertifizierter Projekte der Stadtentwicklung. Die Aufenthaltsqualität und Attraktivität der Innenstädte wird durch zunehmende Leerstände leiden. Diese Veränderungen erfordern das rasche und koordinierte Handeln aller Innenstadtakteure. Die neue Datenbank Stadtimpulse bietet dazu eine gute Hilfestellung mit bewährten Lösungen. Die Beispiele sind auf ihre Qualität hin geprüft und decken ein breites Spektrum von Handlungsmöglichkeiten ab. Initiatoren der Projektdatenbank, die vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert wird, sind u. a. der HDE, die CIMA und der Deutsche Städtetag. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.unsere-stadtimpulse.de. Ihre HBE-Ansprechpartnerin: Simone Streller, E-Mail: streller@hv-bayern.de, Telefon: 089 55118-112. Machen Sie Ihr Personal kostenlos online-fit Verkäufer*in 4.0 Egal ob stationär oder digital: Verkäufer im Einzelhandel müssen heute in der Kundenberatung problemlos zwischen On- und Offline wechseln können. Das kostenfreie Trainingsprogramm Verkäufer*in 4.0 der Akademie Handel setzt genau hier an. Handelsunternehmen brauchen zunehmend Mitarbeiter im Verkauf, die über ausreichende Online-Kompetenzen verfügen. Denn die Kundenbeziehungen müssen nicht nur stationär, sondern auch digital gepflegt werden (Online-Shop, Verkauf über Plattformen, Social Media usw.). Mit dem Training der Akademie Handel erwerben Mitarbeiter und Inhaber handlungsorientiert und praxisnah Online-Marketing-Kompetenzen und stellen sich damit optimal für den Verkauf der Zukunft auf. Das zertifizierte Programm vermittelt das derzeit dringend benötigte Online-Fachwissen und bildet somit die optimale Grundlage für den digitalen Erfolg eines jeden Unternehmens. Zusätzlich ist das erlangte Zertifikat äußerst förderlich für den beruflichen Werdegang der Teilnehmer. Die Qualifizierung ist ein inhaltlicher „Türöffner“, um in einem möglichen nächsten Schritt vertiefte Kompetenzen mit der öffentlich-rechtlichen Weiterbildung Fachwirt im E-Commerce zu erwerben. Vermittelt werden umfangreiches Wissen zu den Themen Suchmaschinenoptimierung, Google Ads, Website, Webanalyse, Usability, Social-Media-Marketing und Online-Shop-Erstellung und dessen Optimierung. Das Programm wird mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Ihre Ansprechpartnerin: Judith Bolsinger, E-Mail: judith.bolsinger@akademie-handel.de, Tel.: 0911 376627-10.

Aktuelle Meldungen

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.