Aufrufe
vor 3 Monaten

Handel direkt 2/2021

Handel direkt

SOZIALVERSICHERUNGSBEITRÄGE Die vereinfachte Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen wird verlängert. Seite 2. KOSTENLOS FÜR HBE-MITGLIEDER Der Digital Check von Pylot zeigt ungenutzte Potenziale auf. Mehr auf den Seiten 4 und 5. MÄRZ / APRIL 2021 | #2 Tarifrunde in Bayern Weltfremde Verdi- Forderungen Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat jetzt ihre vollkommen unrealistischen Forderungen für die Tarifverhandlungen im bayerischen Einzelhandel bekanntgegeben. Verdi fordert demnach für Bayern 4,5 Prozent plus 45 Euro pro Monat. Die unteren Beschäftigtengruppen und Löhne sollen auf ein Mindesteinkommen von 12,50 Euro in der Stunde erhöht werden. In einer gemeinsamen Initiative soll außerdem die Allgemeinverbindlichkeit der Tarifverträge wieder erreicht werden. Laut HBE-Tarifgeschäftsführerin Dr. Melanie Eykmann passen diese unrealistischen Forderungen nicht zur wirtschaftlichen Situation im Handel. „Für Lohnerhöhungen bleibt in der Corona-Krise aktuell wenig Spielraum“. Handel direkt gibt’s auch als E-Paper! Alle Informationen unter www.hv-bayern.de/handeldirekt Aktuelle Corona-Regeln in Bayern Alle Informationen für Unternehmen Ungleichbehandlung bei Corona-Hilfen Die Folgen der Corona-Pandemie sind für den bayerischen Einzelhandel dramatisch und derzeit in ihrer letzten Konsequenz kaum abzuschätzen. Bei Redaktionsschluss war noch nicht abzusehen, wie lange der Lockdown verlängert bzw. verschärft wird. Auf der HBE-Sonderseite unter www.hvbayern.de finden Unternehmen alle aktuellen Informationen: Infektionsschutzmaßnahmenverordnung, FAQ-Listen z.B. zu Click & Meet oder Click & Collect, Informationen zu Hygienekonzepten, Abstandsregeln, Überbrückungshilfen, Maskenplakaten usw. Die Infos werden selbstverständlich fortlaufend aktualisiert. HBE-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Puff: „Es ist uns wichtig, dass wir gerade jetzt für unsere Mitgliedsunternehmen als ihr Arbeitgeberverband da sind. Sollten wir etwas für betroffene Händler tun können, stehen wir gerne unkompliziert zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiter in den HBE- Bezirksgeschäftsstellen beantworten gerne Ihre Fragen.“ Gute Erfolgsaussichten für Klagen auf Dezemberhilfen Klagen von Handelsunternehmen wegen der Ungleichbehandlung bei den November- und Dezemberhilfen der Bundesregierung haben gute Erfolgsaussichten. Zu diesem Ergebnis kommt ein vom HDE in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten. Das Gutachten der renommierten Wirtschaftskanzlei Noerr macht deutlich, dass in der unterschiedlichen Ausgestaltung der Der vom Lockdown betroffene Einzelhandel in Bayern verliert täglich 140 Millionen Euro an Umsatz. Foto: © Christian Schwier - stock.adobe.com Hilfsprogramme für die vom Lockdown betroffenen Unternehmen ein Verstoß gegen den Gleichheitssatz des Grundgesetzes zu erkennen ist. Denn der Einzelhandel erhält im Gegensatz zu den Gastronomen für seine seit Mitte Dezember geschlossenen Geschäfte keinen Umsatzausgleich. Er wird lediglich auf die Überbrückungshilfe III und die dort geregelte Teil-Erstattung der Fixkosten verwiesen. Wichtig: Falls sich Handelsunternehmen zu einer Klage entschließen, müssen die entsprechenden Anträge auf Dezember-Hilfe bis spätestens zum 30. April 2021 gestellt werden! Das komplette Gutachten und einen Praxisleitfaden zur Durchsetzung möglicher Ansprüche erhalten Sie in Ihrer HBE-Bezirksgeschäftsstelle. HERAUSGEBER Handelsverband Bayern e.V. Redaktion/V.i.S.d.P: Bernd Ohlmann – ©HBE, Erscheinungsweise: 2 mtl., Postfach 201342, 80013 München, T. 089 55118-115, www.hv-bayern.de HBE BEZIRKE ■ Oberbayern | München | 089 55118-0 | Fax 089 55118-163 | info@hv-bayern.de ■ Oberpfalz/Niederbayern | Regensburg | 0941 60409-0 | Fax 0941 60409-99 | oberpfalz-niederbayern@hv-bayern.de ■ Oberfranken | Bayreuth | 0921 72630-0 | 0921 72630-30 | oberfranken@hv-bayern.de ■ Mittelfranken | Nürnberg | 0911 24433-0 | 0911 208921 | mittelfranken@hv-bayern.de ■ Unterfranken | Würzburg | 0931 35546-0 | 0931 17127 | unterfranken@hv-bayern.de ■ Schwaben | Augsburg | 0821 34670-0 | 0821 36435 | schwaben@hv-bayern.de

Aktuelle Meldungen

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.