Aufrufe
vor 2 Jahren

Handel direkt 6/2018

  • Text
  • Handel
  • Unternehmen
  • Dezember
  • November
  • Themen
  • Bayern
  • Handels
  • Verordnung
  • Schaber
  • Vollzeit

08 TOP THEMEN HANDEL

08 TOP THEMEN HANDEL DIREKT | NOVEMBER / DEZEMBER 2018 | #6 HBE-Veranstaltungsreihe „Tag des Handels 2018“ beendet DS-GVO und Digitalisierung Die Auswirkungen der Datenschutz-Grundverordnung und der Digitalisierung auf den Handel standen im Mittelpunkt der HBE-Veranstaltungsreihe „Tag des Handels 2018“. Sinkende Kundenfrequenzen setzen den stationären Handel unter Druck, technologisch aufzurüsten. Auf den Tagen des Handels in Würzburg, München, Augsburg, Nürnberg, Straubing und Hallstadt wurden digitale Tools präsentiert, mit denen Kunden gebunden und Umsätze gesteigert werden können. Laut Prof. Dr. Ralph Berchtenbreiter von der Hochschule München (Foto) werden heute Entscheider im Handel in hoher Frequenz mit digitalen Innovationen konfrontiert. Berchtenbreiter: „Wie behält man den Überblick? Auf welche muss man reagieren und auf welche nicht? Welche kommt als nächstes?“ Antworten auf die Fragen gab der Referent kompetent in seinem kurzweiligen Vortrag über den Einfluss der Digitalisierung auf Kundenverhalten, Unternehmensprozesse, Marketing und Vertrieb sowie Geschäftsmodelle. Rainer Volland wiederum, Managing Partner bei Elaboratum – New Commerce Consulting, ging in seinem Vortrag der Frage nach, ob Sprachassistenten, Roboter und künstliche Intelligenz den Menschen im Handel ersetzen werden. Volland: „Werden wir in Zukunft nur noch mit Maschinen interagieren, wenn wir einkaufen?“ Denn das Bestellen über das Smartphone oder den PC sei bereits heute Alltag. „Mit den digitalen Sprachassistenten von Amazon, Google und Apple wird das in Zukunft noch viel einfacher werden.“ Ein weiteres Thema der HBE-Veranstaltungsreihe „Tag des Handels“ war der Schutz für kleine und mittelständische Unternehmen gegen Cyber-Angriffe. Denn moderne Datenverarbeitung ist auch in kleinen Unternehmen nicht mehr wegzudenken. Der überwiegende Teil der Betriebe ist zudem online unterwegs. Damit steigt auch die Anfälligkeit für Cyber-Attacken. Der HBE-Kooperationspartner Signal Iduna zeigte, wie sich mittelständische Unternehmen gegen Datendiebstahl oder Datenverlust schützen können. Neben diesen wichtigen Themen bildeten die aktuellen Auswirkungen und Herausforderungen durch die Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) einen großen Schwerpunkt der Veranstaltungen. Seit dem 25. Mai 2018 ist die DS-GVO in Kraft. Welche Erfahrungen haben Handelsunternehmen mit dem Bürokratiemonster bislang gemacht? Wie scharf kontrollieren die Aufsichtbehörden? Die Juristen aus den HBE-Bezirken zeigten den Teilnehmern, wie Unternehmen auf Abmahnungen reagieren sollten, was der neue Datenschutz angerichtet hat und warum die DS-GVO eine Daueraufgabe ist.

Aktuelle Meldungen

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.