Aufrufe
vor 4 Monaten

Handel direkt 4/2021

  • Text
  • Bundestagswahl
  • Brenner
  • Informationen
  • Weiterhin
  • Achatz
  • August
  • Handels
  • Juli
  • Einzelhandel
  • Handel

Handel direkt

BUNDESTAGSWAHL 2021 Die Forderungen und Positionen des Handels auf Seite 3. NEUSTART NACH DER KRISE HBE-Handbuch für den stationären Handel mit praktischen Tipps (Seiten 4 und 5). JULI / AUGUST 2021 | #4 Tarifverhandlungen in Bayern Weiterhin keine Einigung Auch die dritte Tarifrunde im bayerischen Einzelhandel hat erwartungsgemäß keine Einigung gebracht. Die HBE-Tarifkommission hatte Verdi ein deutlich nachgebessertes Arbeitgeberangebot für mehr Lohn und Gehalt unterbreitet. Verdi zeigte sich jedoch nicht kompromissbereit und lehnte auch dieses Angebot kategorisch ab. Die Eckdaten des Angebots: 36 Monate Laufzeit sowie eine grundsätzliche Differenzierung zwischen Unternehmen, die gut bzw. weniger gut durch die Corona-Krise gekommen sind. Die Notwendigkeit von Differenzierungsklauseln im Tarifvertrag wird von der Gewerkschaft Verdi allerdings weiterhin nicht akzeptiert. Die 4. Verhandlungsrunde in Bayern fand nach Redaktionsschluss statt (29. Juli 2021). Handel direkt gibt’s auch als E-Paper! Alle Informationen unter www.hv-bayern.de/handeldirekt HBE-Landesdelegiertentagung 2021 Ernst Läuger bleibt an der Spitze Ernst Läuger bleibt HBE-Präsident. Der 58-jährige Einzelhandelsunternehmer aus München ist auf der (digitalen) 75. Landesdelegiertentagung einstimmig wiedergewählt worden. Läuger vertritt damit für weitere fünf Jahre die Interessen des bayerischen Einzelhandels gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit. Er steht seit 2011 an der Spitze des größten bayerischen Arbeitgeberverbandes. Läuger: „Ich freue mich über das Vertrauen, das mir entgegengebracht wird.“ Läuger führt zusammen mit seinem Bruder Josef das Münchner Traditionsunternehmen „Benno Marstaller“. Marstaller produziert und vertreibt Koffer aller Art, Mappen, Börsen sowie Reisegepäck. Neben seiner Tätigkeit beim HBE engagiert sich Läuger außerdem Streit um Ende der Maskenpflicht in weiteren Ehrenämtern bei verschiedenen Verbänden und Vereinen. Neben Ernst Läuger wurden außerdem in den HBE-Landesvorstand gewählt: Josef Achatz (Achatz Mode + Textil, Neumarkt), Ralf Ludewig (Modehaus Ludewig, Bad Kissingen), Mechthild Feldmeier (Cornelius Schuhhaus Ortho - pädie-Schuhtechnik, Memmingen, neu gewählt), Eduard Schöwe (Galeria Kaufhof am Marienplatz, München) und Matthias Zwingel (Zwingel Handels GmbH, Weisendorf). In das HBE-Präsidium wurden außerdem gewählt: Johannes Huber (Modehaus Garhammer, Waldkirchen), Christian Krömer (Spielwaren Krömer, Schrobenhausen), Stephan Lindner, J.B. Fridrich Juwelier, München), Corinna Trier, Rewe Markt GmbH, Eching) und Marcus Vorwohlt (Textilhaus Rübsamen, Augsburg). Als Rechnungsprüfer wiedergewählt wurden Christian Göttlinger (Streck Bags Trends Travel Action, Neumarkt-Sankt Veit) und Axel Seiz (Reformhaus Wieser, Traunstein). Keine schnelle Lockerung in Bayern Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will Bayern auch angesichts weiter niedriger Inzidenzzahlen und der steigenden Impfquote die Maskenpflicht vorerst nicht aussetzen. Ministerpräsident Markus Söder lehnt entsprechende Forderungen weiter ab. Die FFP2-Maskenpflicht sei ein Erfolg, so Söder. Man dürfe nicht alles Erreichte jetzt schnell wieder aufgeben. Auch HBE-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Puff hat Forderungen nach einer raschen Abschaffung der Maskenpflicht im Handel eine Absage erteilt. „Neben dem Impfen ist das Tragen einer Maske die wirksamste Waffe im Kampf gegen die Pandemie.“ Eine Abschaffung der Maskenpflicht zum jetzigen Zeitpunkt würde für Verunsicherung bei den Kunden sorgen und könnte diese letztlich vom Einkaufen abhalten. Seit Mitte Januar 2021 müssen Kunden und Begleitpersonen ab 15 Jahren im bayerischen Einzelhandel eine FFP2-Maske HBE-Präsident Ernst Läuger oder eine Maske mit mindestens gleichwertigem genormten Standard tragen. Das Personal im Einzelhandel muss keine FFP2-Maske, aber eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Für Mitarbeiter in Kassen- und Thekenbereichen von Ladengeschäften entfällt die Pflicht zur Mund-Nasen-Bedeckung, sofern durch transparente oder sonst geeignete Schutzwände ein zuverlässiger Infektionsschutz gewährleistet ist. HERAUSGEBER Handelsverband Bayern e.V. Redaktion/V.i.S.d.P: Bernd Ohlmann – ©HBE, Erscheinungsweise: 2 mtl., Postfach 201342, 80013 München, T. 089 55118-115, www.hv-bayern.de HBE BEZIRKE ■ Oberbayern | München | 089 55118-0 | Fax 089 55118-163 | info@hv-bayern.de ■ Oberpfalz/Niederbayern | Regensburg | 0941 60409-0 | Fax 0941 60409-99 | oberpfalz-niederbayern@hv-bayern.de ■ Oberfranken | Bayreuth | 0921 72630-0 | 0921 72630-30 | oberfranken@hv-bayern.de ■ Mittelfranken | Nürnberg | 0911 24433-0 | 0911 24433-55 | mittelfranken@hv-bayern.de ■ Unterfranken | Würzburg | 0931 35546-0 | 0931 17127 | unterfranken@hv-bayern.de ■ Schwaben | Augsburg | 0821 34670-0 | 0821 36435 | schwaben@hv-bayern.de

Aktuelle Meldungen

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.