Aufrufe
vor 7 Monaten

Handel direkt 3/2020

  • Text
  • Lockerung
  • Oeffnungen
  • Hygienemassnahmen
  • Handelsverband
  • Corona
  • Maskenpflicht
  • Zeitraum
  • Einzelhandel
  • Bayerischen
  • Juni
  • Unternehmen
  • Informationen
  • Mitarbeiter
  • Maske
  • Handel

Handel direkt

GEMA-VERTRÄGE UND CORONA-KRISE Alle Fragen und Antworten finden Sie auf den Seiten 4 und 5. MINIJOBS Alle Informationen zu den wichtigsten Änderungen auf Seite 3. MAI / JUNI 2020 | #3 Corona-Krise Wir sind für Sie da! Die Folgen der Corona-Pandemie sind für den bayerischen Einzelhandel dramatisch und derzeit in ihrer letzten Konsequenz kaum abzuschätzen. HBE-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Puff: „Es ist uns wichtig, dass wir gerade jetzt für unsere Mitgliedsunternehmen als Ihr Arbeitgeberverband da sind. Der HBE ist im ständigen Kontakt mit den Behörden und den Ministerien der Bayerischen Staatsregierung.“ Unsere HBE-Sonderseite unter www.hv-bayern.de wird fort laufend aktualisiert. Sollten wir etwas für Sie tun können, stehen wir gerne unkompliziert zur Verfügung. Bitte zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren. Unsere Mitarbeiter in den HBE-Bezirksgeschäftsstellen beantworten gerne Ihre Fragen. Handel direkt gibt’s auch als E-Paper! Alle Informationen unter www.hv-bayern.de/handeldirekt Aussichten im bayerischen Einzelhandel Hoffnung und Zuversicht Seit dem 11. Mai darf der gesamte Einzelhandel in Bayern endlich wieder öffnen. Damit hat die Bayerische Staatsregierung eine zentrale Forderung des HBE umgesetzt. HBE-Präsident Ernst Läuger: „Wir wissen alle, dass auch nach der vollständigen Wiedereröffnung aller Geschäfte die Krise im Handel noch lange nicht überstanden ist.“ Betriebe in akuter Schieflage brauchen jetzt weitere schnelle und unbürokratische Hilfe. Läuger: „Hierzu befinden wir uns in intensiven Gesprächen mit der Bayerischen Staatsregierung.“ Wichtig ist jetzt, dass Geschäftsinhaber, Mitarbeiter und natürlich auch die Kunden die Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin penibel beachten. Denn wenn es von Seiten der Behörden vermehrt zu Beanstandungen Infos für Kunden und Mitarbeiter kommen sollte, könnten einzelne Lockerungen wieder zurückgefahren werden. Läuger: „Für den bayerischen Einzelhandel zählt jetzt jeder Euro Umsatz. Ich hoffe sehr, dass sich das Einkaufsverhalten der Kunden langsam wieder normalisiert. Der HBE Corona-Übertragungswege wird sich auch weiterhin mit aller Kraft dafür einsetzen, dass unsere Branche in ihrer gesamten Vielfalt diese außergewöhnliche Situation übersteht. Ich wünsche allen Händlern viel Zuversicht, Kraft und eine gehörige Portion Durchhaltevermögen.“ Durch die stufenweisen Lockerungen und die Rücknahme weiterer Geschäftsschließungen ist auch der Freistaat Bayern auf dem Weg hin zu mehr Normalität. Viele Kunden und Mitarbeiter im Einzelhandel sind jedoch mit Blick auf mögliche Corona-Ansteckungswege verunsichert. Können Corona-Viren über das Berühren von Oberflächen (z. B. Bargeld, Kartenterminals, Türklinken, Griffe von Einkaufswagen oder Verpackungen) übertragen werden? Werden Corona-Viren über Backwaren oder frisches Obst und Gemüse übertragen? Können Corona-Viren auf Textilien überleben? Wichtige Informationen zur Beantwortung solcher Kundenfragen finden Sie in der aktualisierten FAQ-Liste des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) unter ww.bfr.bund.de. Danach liegen dem BfR derzeit zum Beispiel keine Informationen zur Überlebensdauer des SARS-CoV-2 Virus auf Textilien vor. Dem BfR sind zudem bisher keine Infektionen über das Berühren von Bargeld, Kartenterminals, Türklinken, Griffen von Einkaufswagen, Verpackungen oder Tüten bekannt. Um sich vor Virusübertragungen über kontaminierte Oberflächen zu schützen, ist es wichtig, die allgemeinen Regeln der Hygiene des Alltags, wie regelmäßiges Händewaschen und Fernhalten der Hände aus dem Gesicht, zu beachten. HERAUSGEBER Handelsverband Bayern e.V. Redaktion/V.i.S.d.P: Bernd Ohlmann – ©HBE, Erscheinungsweise: 2 mtl., Postfach 201342, 80013 München, T. 089 55118-115, www.hv-bayern.de HBE BEZIRKE ■ Oberbayern | München | 089 55118-0 | Fax 089 55118-163 | info@hv-bayern.de ■ Oberpfalz/Niederbayern | Regensburg | 0941 60409-0 | Fax 0941 798300 | oberpfalz-niederbayern@hv-bayern.de ■ Oberfranken | Bayreuth | 0921 72630-0 | 0921 72630-30 | oberfranken@hv-bayern.de ■ Mittelfranken | Nürnberg | 0911 24433-0 | 0911 208921 | mittelfranken@hv-bayern.de ■ Unterfranken | Würzburg | 0931 35546-0 | 0931 17127 | unterfranken@hv-bayern.de ■ Schwaben | Augsburg | 0821 34670-0 | 0821 36435 | schwaben@hv-bayern.de

Aktuelle Meldungen

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.