Aufrufe
vor 2 Wochen

Handel direkt 1/2020

  • Text
  • Arbeitsrecht
  • Handelsverband
  • Informationen
  • Januar
  • Einzelhandel
  • Bayern
  • Handel

02 TOP THEMEN HANDEL

02 TOP THEMEN HANDEL DIREKT | JANUAR / FEBRUAR 2020 | #1 Betriebliche Urlaubsplanung Rechtzeitig vorsorgen In vielen Unternehmen bricht oft genug das Chaos aus, weil Mitarbeiter Urlaubsanträge leider in letzter Minute einreichen. Es empfiehlt sich daher unbedingt, gleich zu Jahresanfang eine Urlaubsliste auszulegen. Die Eintragung des Urlaubswunsches durch die Arbeitnehmer stellt allerdings noch keine Bewilligung für diesen Zeitraum dar. Diese erfolgt in angemessener Zeit durch den Arbeitgeber. Denn dieser hat grundsätzlich das Recht, den Urlaub festzulegen. HBE-Juristin Dr. Melanie Eykmann: „Fragen des Urlaubs und damit verbundene Ansprüche bereiten in Betrieben immer wieder Schwierigkeiten, da die rechtliche Seite in vielen Fällen nicht ausreichend bekannt ist.“ So entsteht zum Beispiel auch bei einer Langzeiterkrankung eines Mitarbeiters ein Urlaubsanspruch. Ausführliche Informationen zum Thema „Urlaub“ finden Sie in unserem HBE-Praxiswissen. Darin werden alle wichtigen Fragen (z.B. Übertragung, Erteilung und zeitliche Festlegung des Urlaubs, usw.) anhand von Praxisbeispielen beantwortet. Sie benötigen weitere Informationen oder wünschen eine Beratung? Die Juristen in unseren HBE-Geschäftsstellen stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Handel direkt gibt’s auch als E-Paper! www.hv-bayern.de/handeldirekt Verkaufsoffene Sonntage Alle Infos für Händler Foto: @ Oliver Boehmer - stock.adobe.com Egal ob verkaufsoffener Sonntag, Tag der offenen Tür oder VIP-Verkäufe: In vielen Städten haben sich diese Aktionen des Handels fest etabliert und sind bei Kunden besonders beliebt. Doch was muss man dabei unbedingt beachten? Es stellt sich immer die Frage, unter welchen Voraussetzungen vom Ladenschlussgesetz abgewichen werden darf. Denn verstoßen Einzelhändler gegen die Vorschriften, drohen empfindliche Geldbußen. Zudem besteht die Gefahr einer wettbewerbsrechtlichen Abmahnung aufgrund des Verstoßes gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Der HBE hat deshalb in einem Praxiswissen die rechtlichen Voraussetzungen und konkreten Anforderungen an diese Veranstaltungen übersichtlich zusammengefasst. Bei Fragen können Sie sich gerne auch an unsere Juristen wenden. Für HBE-Mitglieder Reise in den Oman und nach Dubai Der HBE bietet auch in diesem Jahr wieder eine attraktive Mitgliederreise mit Fachprogramm an. Ende Oktober/Anfang November geht es diesmal in den Oman und nach Dubai (mit Besuch der Expo 2020!). HBE-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Puff: „Wir laden HBE-Mitglieder, deren Familienangehörige und Freunde zu unserer Fachexkursion in den Oman und nach Dubai (24.10. – 3.11.2020) ein.“ Der Reisepreis beträgt 3.690 Euro im DZ/p.P. (Flüge mit Emirate Airlines ab/bis München). Darin enthalten sind unter anderem folgende Leistungen: Rundfahrt in Muskat, Besuch der Sultan Qabos Moschee, Bummel im Flair von 1001 Nacht in engen Gassen des traditionsreichen Muttrah Souks, Besuch des Bait al-Zubair Museum für Einblicke in die Kunst und Kultur des Sultanats, Ausflug zum traditionellen Bewässerungssystem Wachstum ungebremst Online-Handel legt auch 2020 weiter zu Dass der Online-Handel in Bayern weiterhin wächst, ist kein Geheimnis. Wurden 2019 knapp 8,3 Milliarden Euro online umgesetzt, erwartet der HBE für 2020 rund 9,2 Milliarden Euro. Wie der „Branchenreport Onlinehandel“ des IFH Köln zeigt, nehmen die Wachstumsraten zwar ab, aber die absoluten Zuwächse bleiben stabil. Wachstumstreiber sind wie auch in den Vorjahren u.a. Heimwerken & Garten sowie Wohnen & Einrichten. Fashion und Consumer Electronics verlieren dagegen Anteile am Online-Handel zugunsten der bis dato „kleineren“ Branchen: Stark entwickeln sich vor allem Fahrräder, Möbel sowie Körperpflege- und Kosmetikprodukte. Angesichts der Wachstumsraten im Online-Handel ist für HBE-Hauptgeschäftsführer Wolfgang Puff zumindest eine eigene Homepage ein absolutes Muss. „Händler mit einer Online-Allergie werden sich nur schwer am Markt behaupten können.“ Zwar haben mittlerweile über 80 Prozent der bayerischen Einzelhändler eine eigene Homepage, doch viele Kunden finden im Netz nicht das, was sie suchen. Puff: „Leider schöpfen viele Händler nicht alle Möglichkeiten der zunehmenden Digitalisierung aus. Um Kunden an das eigene Geschäft zu binden, muss man alle Kanäle nutzen.“ Falaj-System (Unesco-Weltkulturerbe), Entdeckungsfahrt in die Wüstenlandschaft Rima al Wahiba mit Übernachtung im Wüstenkamp, Besuch des farbenfrohen Frauenmarktes in Ibra, Entdecken der vielseitigen Gegensätze Dubais (Dubai Creek, Dubai Marina, Burj Al Arab), Ganztägiger Besuch der Expo 2020, Empfang im Deutschen Pavillon und Erleben der Dubai Shopping Mall. Deutschsprechende Reiseleitung während der gesamten Reise. Weitere Einzelheiten zum Programm, zum Reiseverlauf und die Anmeldeunterlagen erhalten Sie bei der FTR GmbH (ein Unternehmen der Starnberger Reise AG), Walter Schneider, E-Mail: W.Schneider@sta-ag.de, Tel.: 08151 26866-11.

HANDEL DIREKT | JANUAR / FEBRUAR 2020 | #1 TOP THEMEN 03 Abmahnung erhalten Wie sollten Einzelhändler reagieren? Abmahnungen treffen irgendwann jeden Einzelhändler. Sie sind zum Teil mit erheblichen wirtschaftlichen Belastungen und bürokratischem Aufwand für den Betroffenen verbunden. Nach einer Studie der Trusted Shops GmbH verursacht eine Abmahnung im Online-Handel durchschnittliche Kosten von 1.300 Euro. Bei rund einem Viertel der Abgemahnten fallen noch (deutlich) höhere Kosten an. Dabei werden die Händler nicht selten in eine existenzbedrohende Situation gebracht: 51 Prozent der Online-Händler fühlen sich durch Abmahnungen in ihrer Existenz bedroht. Ein besonderes Ärgernis sind missbräuchlich ausgesprochene Abmahnungen wegen geringfügiger Verstöße mit geringer Wettbewerbsrelevanz. Diese werden primär ausgesprochen, um Gebühren zu generieren und Vertragsstrafen realisieren zu können. Andererseits hat sich die Kündigung im Kleinbetrieb Stolperfallen vermeiden Bei Kündigungen in Kleinbetrieben wissen Arbeitgeber oft nicht, ob das Kündigungsschutzgesetz Anwendung findet. Dieses gilt jedoch nur, wenn in der Regel mehr als zehn Arbeitnehmer beschäftigt werden. Grundsätzlich ist für die Ermittlung der Beschäftigtenzahl die zurückliegende Personalstärke ebenso relevant, wie die aktuelle Mitarbeiterzahl und die (nachvollziehbare) Einschätzung der künftigen regelmäßigen Betriebsgröße. In unserem HBE- Praxiswissen „Kündigung im Kleinbetrieb“ finden Sie u. a. eine Checkliste zur Anwend barkeit des Kündigungsschutzgesetzes. Wichtig: Bei Anwendung des Kündigungsschutzgesetzes kann ein Aktuelle Lage im Einzelhandel Ihre Meinung ist gefragt Der HBE befragt seine Mitgliedsunternehmen regelmäßig nach ihrer aktuellen Geschäftslage. Wie sehen die konjunkturellen Perspektiven für den Einzelhandel in Bayern aus? Welche Erwartungen haben die Unternehmen an die Umsatzentwicklung in diesem Jahr? Antworten auf diese und weitere Fragen soll unsere aktuelle Konjunkturumfrage geben, die wir wieder gemeinsam mit dem Handelsverband Deutschland (HDE) durchführen. Machen Sie mit und beteiligen Sie sich, damit wir Politik und Medien Abmahnung als Instrument der privaten Rechtsdurchsetzung etabliert. Auf diesem außergerichtlichen Weg wird die Einhaltung der bestehenden Regeln eines lauteren Wettbewerbs effizient gewährleistet. Wettbewerber haben grundsätzlich ein legitimes Interesse an der Einhaltung des geltenden Rechtsrahmens. Im Vergleich zur öffentlich-rechtlichen Rechtsdurchsetzung mit zum Teil hohen Bußgeldern haben sich Abmahnungen und Unterlassungsklagen in der Praxis auch als überlegen erwiesen. Diese Form der Rechtsdurchsetzung ist daher keineswegs gänzlich in Frage zu stellen. Wie betroffene Händler auf eine Abmahnung reagieren sollten, erfahren Sie in unserem HBE-Praxisiwissen „Abmahnung - was nun?“. Es soll insbesondere kleineren und mittleren Einzelhändlern helfen und ihnen eine Orientierungshilfe bieten. Foto: @ fotivo - stock.adobe.com Arbeits verhältnis nur gekündigt werden, wenn einer der nach dem Kündigungsschutzgesetz zulässigen Kündigungsgründe vorliegt. Dabei muss der Arbeitgeber die betriebs-, personen- oder verhaltensbedingten Gründe beweisen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an unsere HBE-Juristen. glaubwürdig und schnell informieren können. Selbstverständlich werden alle Angaben wie immer vertraulich behandelt und anonym ausgewertet. Rückschlüsse auf Ihr Unternehmen sind in keiner Weise möglich. Eine Kurzauswertung der Umfrage sendet Ihnen der HDE auf Wunsch gerne zu. Ihr Ansprechpartner beim HDE: Olaf Roik, E-Mail: roik@ hde.de, Tel.: 030 726250-22. Unter https://de.surveymonkey.com/r/KUFJEHV geht es direkt zur Online- Umfrage. Handelsverband Deutschland Zahlen und Fakten Der Handelsverband Deutschland (HDE) ist Stimme und Sprachrohr des deutschen Einzelhan - dels – in Deutschland, Europa und weltweit. Als Spitzenverband der Branche vertritt er die Interessen des Handels gegenüber der Politik, anderen Wirtschaftsbranchen und der Öffentlichkeit. Dabei wird der HDE durch ein flächendeckendes Netzwerk von Landes- und Regionalverbänden unterstützt. Mit einer neuen Broschüre möchte der HDE Politik, Handel und Öffentlichkeit einen kurzen und prägnanten Überblick geben, vor welchen Herausforderungen der Einzelhandel steht, wer der HDE ist und wofür er als Verband steht. Die Broschüre „Handelsverband Deutschland: Kompetenz für den Handel der Zukunft“ können Sie unter www.einzelhandel.de/Publikationen downloaden. Stationärer Einzelhandel Digital Kunden erreichen Technologien, Hardware, Marketing- und Service- Lösungen für stationäre Händler und Innenstädte werden auf der „POS connect“ präsentiert. Die Retail Messe für die Digitalisierung des Handels findet am 10. und 11. März 2020 in München statt. In einer Erlebniswelt können Besucher auf dem Münchner Messegelände in über 40 angedeuteten Geschäften digitale Lösungen live erleben und sich näher informieren. Im Zentrum der Messe befindet sich der Marktplatz mit der 200 qm großen Vortragsarena „Die Lehrwerkstatt“. Darüber hinaus führen Retail-Touren durch das nahegelegene Shoppingcenter „Riem Arcaden“, wo die Digitalisierung des Handels unter realen Bedingungen gezeigt wird. Die POS connect findet im Rahmen der größten Commerce Messe „Internet World Expo“ statt. Weitere Informationen unter www.pos-connect.de.

Aktuelle Meldungen

© Copyright Handelsverband Bayern e.V.